Das Wort zum Sonntag: Von der nächsten Welle zur „Demokratie nach Zahlen“?

Social-Media macht manchmal Spaß. Zumindest dann, wenn Beiträge zum Anlass für interessante Diskussionen werden. So geschehen mit einem Thread, den ich auf meiner Facebook-Präsenz veröffentlicht hatte. Anlass waren die sehr tendenziösen Berichte im NDR (NDR-Info) zum „Anstieg des Corona-Infektionsgeschehens“ und ihren Ursachen, die man recht unverblümt in Reiserückkehrern und feierwütigen jungen Menschen sah. Gleichzeitig strahlte man die mahnenden Stimmen und erhobenen Zeigefinger ensprechender Politiker aus Bund und Ländern besonders prominent und deutlich durch den Äther.

Ein „seriöses“ Qualitätsmedium als Erfüllungsgehilfin der staatlichen Coronapolitik, das in bester Propagandamanier Feinbilder produziert? Die „vierte Gewalt“ als Dienerin der Exekutive? Wie dem auch sei, auf meinen Text wurde geantwortet. Es ergab sich eine kleine Diskussion, die ich an dieser Stelle veröffentlichen möchte. Selbstverständlich bleibt die Identität meines Mitdiskutanten anonym.

Weiterlesen

Wie Kinder und Jugendliche durch Coronamaßnahmen besonders benachteiligt werden

Von geschlossenen Schulen, KiTas und Jugendclubs über verrammelte Spiel- oder Sportplätze: Kinder und Jugendliche sind von den drastischen Coronamassnahmen besonders stark betroffen. Zum Schutz meist älterer und vorerkrankter Risikogruppen werden Bildungs- und Entwicklungschancen der jungen Generation stark beschnitten – und das in einem Land, in dem sich die soziale Ungleichheit besonders stark auf Bildungschancen und damit Lebensperspektiven auswirkt.

Weiterlesen

Coronakrise und Grundrechtsabbau: Kapituliert die Demokratie vor einem Virus?

Leere Schulen, abgesperrte Spielplätze. Sport und Spiel sind verboten, der Aufenthalt im Freien grenzt an mutwilliger Gefährdung von Risikogruppen. Es muss Abstand gehalten werden, ansonsten drohen empfindliche Strafen. Wer sich zu Dritt draußen aufhält, begeht eine Straftat. Der Arm der Obrigkeit reicht bis hinein in die Wohnung, Denunziantentum wird wieder hoffähig.  Das öffentliche Leben wurde weitgehend „heruntergefahren“, selbst eine kleine Radtour von Lübeck (SH) ins angrenzende Selmsdorf (MV) wird zur illegalen Aktion. Ein Virus grassiert und versetzt die Demokratie in eine seit dem Dritten Reich historisch einmalige Schockstarre.

Gibt es eine neue Lust am Autoritarismus? Ein erster Versuch einer politologischen Annäherung an eine beispiellose Situation.

Weiterlesen

Gruppenleistung und Moderation – Verbesserung der Leistung von Arbeitsgruppen

Sind Arbeitsgruppen in der Lösung von Problemen Einzelpersonen wirklich überlegen? Oder sorgen Koordinations- und Motivationsverluste nicht sogar für eine substanzielle Verschlechterung kollektiver Wege der Lösungsfindung? Da Menschen als soziale Wesen im privaten und professionellen Bereich gerne in Gruppen arbeiten, nimmt die Moderation von Arbeitsgruppen einen hohen Stellenwert ein.

Weiterlesen

Rezension: The Catcher in the Rye ( J.D. Salinger )

Salingers Fänger im Roggen ist ein doppeltes Psychogramm: Das des Autors, eines zurückgezogen lebenden und leicht verschrobenen Menschen, der niemals für die Öffentlichkeit schreiben wollte. Und das seines Romanprotagonisten, der in seiner zarten Jugend auf dem Weg zum Erwachsensein scheitert, in eine psychische Ausnahmesitaution schlittert und schließlich scheitert.  Ein interessante Novelle über den verfehlten Bewältigungsversuch einer biografischen Entwicklungsaufgabe.

Weiterlesen

Bialovieza Nationalpark und Belarus 2019

Im Jahr 2019 war mal wieder der Osten Europas Ziel unserer Radreise. Wir erkundeten den Bialovieza Nationalpark sowohl auf polnischer wie auch weißrussischer Seite. Anschließend schlugen wir uns bis in die Großstadt Pinsk durch. Geprägt war diese Radreise vom Versuch, verkehrsreiche Straßen weitgehend zu vermeiden und dem Autoverkehr zu entfliehen.

Letzteres gelang uns nicht immer. Auch in Ostpolen und Belarus grassiert der Autowahn, was das Radfahren auf größeren Landstraßen häufig ungemütlich macht. Ein wenig enttäuschend empfanden wir dieses Mal Belarus, wo der Autoverkehr im Vergleich zu unserem Besuch im Jahre 2015 zugenommen haben schien. Hier haben Radreisende oft nur die Wahl zwischen verkehrsreichen Hauptstraßen und erbärmlichen Nebenstraßen, was die Etrappenplanung sehr einschränkt.

Weiterlesen

Literarisches: Ausschnitt aus „Die Exhumierung der Magda Fietich“

Als Hobbyautor schreibe ich zurzeit und zwischendurch an einer kleinen Sammlung kurioser Kurzgeschichten. Hier der Anfang der ersten Geschichte…

Die Exhumierung der Magda Fietich

Ein grauer Novembervormittag. Nieselregen und fallendes Laub von den Buchen und Eichen, die den Friedhof säumten. Warum nur hatte man früher keine Nadelhölzer gepflanzt, als die höchstamt- und -priesterliche Entscheidung gefallen war, ausgerechnet dieses erwiesenermaßen sehr fruchtbare Stückchen Land zum Totenacker zu erklären? Ein kühler Wind blies feindselig um die Grabsteine, wirbelte die graugelben Blätter umher, wälzte sie um, drückte sie durch unbekannte Öffnungen hinein in die heilige Friedhofskapelle, vielleicht sogar hinein in die mit Särgen prall gefüllten Kühlkammern, in denen sich frisch gestorbene Leichname behutsam dem Verfall hingaben. Seit eh und je stirbt man im Herbst besonders fleißig.

Weiterlesen

Von Lübeck an den Oder-Radweg

Eine Radreise im Zeichen von Spontanität und Hedonismus: Geplant war ursprünglich, von Lübeck nach Breslau zu radeln. Hängen geblieben sind wir letzten Endes auf dem Oder-Neiße-Radweg.

Denn warum sollte wir eilig Kilometer abspulen, wenn uns in einer Region besonders gut gefällt? Zudem war die Oderregion einfach so angenehm, dass wir keine Lust mehr auf verkehrsreiche polnische Straßen hatten. Hinzu kam das tägliche Kaiserwetter und heizte uns im Rekordsommer 2018 tüchtig ein.

Gesamtkilometer: 882,21

 

Weiterlesen

Franks Liederstunde – mp3’s

Hier eine kleine Sammlung eigener Lieder aus den letzten Jahren. Musik und Texte stammen ausschließlich aus meiner Feder; alle Instrumente (Gitarre, Bass, Mundharmonika, Keyboard, Gesang)  auf den Aufnahmen wurden von mir gespielt. Die Stücke haben Notiz- oder Democharakter und sind alles andere, als perfekt in Sachen Aufnahme, Klang oder Spieltechnik. Aber nett sind sie trotzdem.

Viel Spaß beim Anhören!

 

 

 

 

Weiterlesen

  • Kategorien